Exchange Antivirus auf File-Ebene?

Bei dieser Frage scheiden sich oft die Geister: Ist ein Virenscanner auf Dateiebene auf einem Exchange Server sinnvoll? Bremst er möglicherweise die Performance aus? Kann man da was falsch machen? Eine Sache ist sicher: Microsoft unterstützt den Einsatz eines Virenscanners auf einem Exchange Server. Im Folgenden gehe ich darauf ein, welche Argumente gegen den Einsatz von Exchange Antivirus auf File-Ebene sprechen.

weiterlesen

Folgen
X

Folgen

E-mail : *
Kategorie: Unified Communication | Schlagwörter: , , | Kommentare: 0

Service Portfolio – der Bauchladen der IT

Wer kennt das nicht: Die IT-Abteilung kann alles. Sei es nun der Windows Desktop für das Sekretariat, die Linux Server für den Entwickler oder das schicke Mac Book für das Management. Die IT erfüllt alle Wünsche und kennt sich nebenbei auch noch bei zig Softwaretools aus. Der Service ist schnell und die Zufriedenheit ist hoch! Sicher? weiterlesen

Folgen
X

Folgen

E-mail : *
Kategorie: ITSM | Schlagwörter: , , | Kommentare: 0

ORACHK/RACCHK

Die Oracle-Datenbank läuft seit einiger Zeit, soweit auch alles zufriedenstellend, die User klagen nicht. Aber sind Sie sicher, dass im Hintergrund wirklich alles in Ordnung ist? Haben Sie alle Einstellungen und Patches vorgenommen? Stellt man sich diese Frage, kann man spontan in Hektik verfallen, manuell alle Ecken des Systems durchforsten und prüfen, ob tatsächlich alles im grünen Bereich ist. Wie ist das mit patchen? Wie ist das mit Switch-Time der RedoLog?

weiterlesen

Folgen
X

Folgen

E-mail : *
Kategorie: Oracle | Schlagwörter: | Kommentare: 0

ITIL mit einem Tool einführen?!

ITIL – fünf Bücher, viel Theorie und ein langer Zertifizierungsweg. Was liegt also näher, als sich eines der „ITIL-zertifizierten“ Tools zu kaufen, die es auf dem Markt gibt, und damit ITIL „einzuführen“. Kaufen, installieren, nutzen … und alle machen ITIL. Eigentlich eine prima Idee! …oder? weiterlesen

Folgen
X

Folgen

E-mail : *
Kategorie: ITSM | Schlagwörter: , , , | Kommentare: 0

Automatische Höhe für iFrames in SharePoint

In Microsoft SharePoint-Portalprojekten kommt man häufig in die Situation, vorhandene webbasierende Lösungen (Drittsysteme) in die neue SharePoint-Umgebung integrieren zu wollen. Fertige Erweiterungen oder Webparts für die Integration in SharePoint stehen vor allem bei eigenentwickelten Weblösungen zumeist leider nicht zur Verfügung.

Weil eine Migration oder Neuentwicklung auf SharePoint beispielweise bei Systemen, deren Lebenszyklus eher dem Ende entgegen geht, nicht gewünscht ist, kommt regelmäßig der gute alte Vorschlag, die Weblösung „doch einfach als iFrame in SharePoint einzubetten„.

weiterlesen

Folgen
X

Folgen

E-mail : *
Kategorie: SharePoint | Schlagwörter: , , , | Kommentare: 0