archive.php
< alle Beiträge von Jonathan Joerdens

Wozu einen SCRUM-Master, wenn alles perfekt läuft?

Neulich war ich mit ein paar Kollegen in der Kneipe verabredet. Wir unterhielten uns über dies und jenes – natürlich auch über die Arbeit. Als Evangelist propagierte ich SCRUM als die heilsbringende Methode, mit der Teams nun endlich in der Lage sind, Software zu liefern, die funktioniert und dem Auftraggeber gefällt, was wiederum das Team zu einer perfekt funktionierenden Einheit zusammenschweißt – alles Früchte meiner Arbeit als SCRUM-Master. Aber nach dem x-ten Bier kam das dicke Ende …

weiterlesen
Folgen
X

Folgen

E-mail : *
Kategorie: Projektmanagement | Schlagwörter: | Kommentare: 0

SCRUM-Retrospektive: 3 spielerische Methoden

Bei meinen ersten Gehversuchen als SCRUM-Master war eines sehr einfach, nämlich die SCRUM-Prozesse und -Rollen einzuführen. Das ist deshalb der leichte Teil von SCRUM, weil die Prozesse und Rollen klar definiert und daher auch nicht verhandelbar sind. Schwer getan habe ich mich dagegen bei der SCRUM-Retrospektive, wenn es darum ging, dem Team die richtigen bzw. notwendigen Informationen zu entlocken, um sinnvolle Verbesserungen einzuführen.

weiterlesen
Folgen
X

Folgen

E-mail : *
Kategorie: Projektmanagement | Schlagwörter: | Kommentare: 0