single.php
< Beitrag von Atakhan Tamer

5 Tipps für die Teams-Arbeit im Homeoffice

Aufgrund der Corona-Pandemie finden sich viele von uns mehr oder weniger plötzlich im Homeoffice wieder und fragen sich, wie die Zusammenarbeit mit Kollegen und Kunden jetzt weiterlaufen soll. Versuchen Sie es mit Microsoft Teams. Ob Sie von zu Hause aus arbeiten oder Teil einer Arbeitsgruppe sind, die nicht an einem Ort zusammenkommen kann – Microsoft Teams ist eine äußerst vielseitige und funktionale Plattform, die uns hilft, auch im Homeoffice kollegial und effektiv zusammenzuarbeiten. Wie das funktioniert? Dazu gibt es hier 5 hilfreiche Tipps!

Ganz schön viel Teams

Die Hauptfunktionalität von Teams liegt darin, die Zusammenarbeit von Arbeitsgruppen in virtuellen Arbeitsräumen zu organisieren, die verwirrenderweise genauso heißen wie das Programm selbst. Wir arbeiten also im Team mit Teams in Teams! Vielleicht etwas viel Team auf einmal, aber immerhin hat das Programm eine Menge zu bieten.

Teams: Chat-Funktion

Die Teams, also die virtuellen Arbeitsräume, bündeln Kanäle und bieten Standardfunktionen in Form von Registerkarten, wie z. B. die Dateiablage, das Wiki und den Gruppenchat, der den schnellen Austausch in einem (Projekt-)Team ermöglicht. Außerdem können Standardfunktionen erweitert werden, z. B. durch weitere Funktionen wie z. B. MS Planner oder Power BI. Auch Drittanbietertools lassen sich problemlos integrieren.

Tipp Nr. 1: Machen Sie das Beste aus Ihren Meetings

  • Effektive Treffen haben einen klaren Zweck. Verwenden Sie die Besprechungsbeschreibung, um detailliert zu erklären, wozu die Besprechung dient.
  • Verwenden Sie den Chat, um das Thema und den Zweck des Meetings im Vorfeld abzustimmen.
  • Nutzen Sie die Recording-Funktion und nehmen Sie die Besprechung auf.
Teams: Recording-Funktion

Tipp Nr. 2: Schalten Sie Ihr Video ein

Mithilfe der Videochat-Funktion können Sie die Zusammenarbeit in Online-Meetings erheblich verbessern:

  • Wenn Sie eine starke Bandbreite haben, schalten Sie Ihr Video ein. Wenn Sie nicht möchten, dass Ihr Hintergrund ablenkt, verwenden Sie Hintergrundunschärfe oder wählen ein Hintergrundbild aus.
  • Falls Sie jedoch nur über eine begrenzte Bandbreite verfügen, schalten Sie das Video aus, um eine hohe Tonqualität zu erzielen.
  • Stellen Sie sicher, dass Ihre Kommunikations-Hardware (Headset, Mikrofon, PC-Lautsprecher etc.) in den Teams-Geräteeinstellungen korrekt eingestellt ist, bevor die Besprechung beginnt.
  • Nutzen Sie während der Besprechung bei Bedarf den „Stumm“-Button!

Tipp Nr. 3: Teilen Sie Inhalte

  • Machen Sie sich Notizen und teilen Sie Ihre Aufzeichnungen mit anderen im Chat.
  • Erstellen und bearbeiten Sie Registerkarten für wichtige Dateien, Websites oder Dashboards in den Kanälen, damit der Inhalt allen Teams-Mitgliedern zur Verfügung steht.
  • Dateien, die in Teams abgelegt werden, können direkt online bearbeitet werden, wobei auch Co-Authoring möglich ist: Mehrere Benutzer können also gleichzeitig an einem Office-Dokument arbeiten und im Bearbeitungsmodus des Dokuments miteinander chatten.
  • Verwenden Sie Planner, um Aufgaben zu verteilen und die Bearbeitung nachzuverfolgen.

Tipp Nr. 4: Richten Sie Ihren virtuellen Arbeitsplatz ein

  • Heften Sie die Kanäle an, mit denen Sie am meisten interagieren, so dass sie immer oben links angezeigt werden.
  • Ordnen Sie Ihre Teams per Drag & Drop in der Reihenfolge ihrer Priorität an und verstecken Sie die „Arbeitsräume“, mit denen Sie nicht oft arbeiten.
  • Passen Sie die Kanal-Benachrichtigungen an, so dass Sie nur Benachrichtigungen von den gewünschten Kanälen erhalten.
  • Installieren Sie Teams auf Ihrem Mobiltelefon, damit Sie von überall her an Besprechungen teilnehmen und im Team zusammenarbeiten können.

Tipp Nr. 5: Chatten Sie auch außerhalb Ihrer Arbeitsgruppen

  • Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, unabhängig von Ihren Teams, private Chat-Nachrichten auszutauschen, und Skype for Business durch Teams zu ersetzen.
  • Anders als in Skype können Sie hier Ihre Chatnachrichten formatieren, Gifs verschicken und weitere Apps einbinden.
  • Für den 1-zu-1-Dateiaustausch können Sie das persönliche OneDrive nutzen.

ORBIT-Extra-Tipp: Erleben Sie Teams in unseren kostenlosen Webinaren

Am Donnerstag, den 23.04.2020 von 10:00-11:00 Uhr, zeigen wir Administratoren, wie Microsoft Teams das Homeoffice unterstützt, und am Freitag, den 24.04.2020 von 10:00-11:00 Uhr, erhalten User weitere Tipps für die produktive Nutzung von Microsoft Teams. Melden Sie sich an und sein Sie dabei, wir freuen uns auf Sie!

Folgen
X

Folgen

E-mail : *
Kategorie: Unified Communication | Schlagwörter: , , | Kommentare: 0

Beitrag kommentieren

CAPTCHA * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.