single.php
< Beitrag von Patrick Sender

„IT der Zukunft“– Review zum ORBIT IT-Forum

Das ORBIT IT-Forum „IT der Zukunft“ am 27. September 2017 in der Leverkusener BayArena vermittelte den 50 Besuchern facettenreiche Einblicke in den Arbeitsplatz und die IT der Zukunft. Viele Gäste, vorwiegend aus dem Management, erhielten neue Impulse und konnten sich mit Gleichgesinnten über die Perspektiven und Herausforderungen der digitalen Transformation austauschen.

IT der Zukunft in der BayArena

Andreas Baumann (ORBIT CEO) eröffnete das ORBIT IT-Forum mit der ersten Keynote. Fragen rund um die Themen Hybrid IT, IT-Sicherheit und das Management mobiler Endgeräte beschäftigen viele Unternehmen. Im Hinblick auf diese Themen gilt es, tragfähige Lösungen zu finden, um auf Kundenanforderungen reagieren zu können und am Markt konkurrenzfähig zu bleiben.

Im Rahmen seiner Keynote stellte Andreas Baumann auch unsere Partner auf dem ORBIT IT-Forum vor. Hier noch einmal ein großes Dankeschön für ihr Engagement an Juniper Networks, Matrix42, Mobiliron, NetApp, Pure Storage, Varonis und Veeam.

Keynote Andreas Baumann zur IT der Zukunft

Auswirkungen der Digitalisierung – Keynote Martin Schallbruch

In der zweiten Keynote „Beherrschen wir die Digitalisierung oder beherrscht Sie uns?“ erklärte Martin Schallbruch (European School of Management and Technology), dass die IT der Zukunft längst begonnen hat. Schallbruch veranschaulichte die an Beispielen für das Internet der Dinge (IoT), wie der smarten Zahnbürste. In Echtzeit lassen sich das korrekte Zähneputzen ebenso wie mögliche Putzfehler visualisieren. Die Fehler können mit dem Zahnarzt analysiert und behoben werden. Weitere IoT-Themen sind Machine Learning und Predictive Maintenance, siehe dazu das Paradebeispiel ThyssenKrupp Elevator.

Aber das Thema Nr. 1 ist in Zeiten riesiger Datenmengen und vernetzter Systeme die IT-Sicherheit. Alles, was gehackt werden kann, wird auch gehackt. Deshalb müssen die Unternehmen unbedingt massiv in die Sicherheit ihrer IT investieren und auch die Mitarbeiter entsprechend sensibilisieren.

Die Angst, durch die Digitalisierung den Arbeitsplatz zu verlieren, ist durchaus auch in der IT präsent. Statt um den Wegfall von Arbeitsplätzen geht es aber eher um die Veränderung des Arbeitsplatzes. So muss die IT in Zukunft noch flexibler werden und schneller auf die Anforderungen der Kunden und Mitarbeiter reagieren.

Mit starken Partnern sicher zur IT der Zukunft

Im Anschluss an die Ausführungen von Schallbruch präsentierten sich die Partner auf dem ORBIT IT-Forum. In Vorträgen und an den Firmenständen zeigten die Partner den Teilnehmern, wie sie den Weg zum Arbeitsplatz der Zukunft ebnen und welche Unterstützung sie anbieten.

Matrix42: Digitale Transformation zum Arbeitsplatz 4.0 – Chancen, Risiken und Mehrwerte für die IT

Aufgrund der professionellen, aber auch privaten Anforderungen der Mitarbeiter wandeln sich die Arbeitsumgebungen in starkem Maße. So sollen notwendige Devices und Services schnell und einfach angefordert und geliefert werden. Das Motto lautet „Liquid Experience“: einfache Bereitstellung, einfache Verrechnung, hohe Transparenz. Denn der digitalisierte Arbeitsplatz 4.0 ist ein „integrierter Arbeitsplatz“. Es gilt, die Brücke zu schlagen zwischen klassischem PC-/Laptop und Mobile Management (Unified Endpoint Management) bis hin zu Service Management und Softwaremanagement als Komplettlösung.

MobileIron: Trends in der Mobile- & Cloud-Welt im Hinblick auf die (EU) General Data Protection Regulation

Die Verwaltung mobiler Endgeräte ist für die Unternehmen ein ebenso schwieriges wie aktuelles Thema. Denn die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) gibt Richtlinien vor, auf deren Einhaltung die Unternehmen vorbereitet sein sollten. So müssen Daten in der Cloud auf allen Endgeräten geschützt sein vor nicht-authentifizierten Zugriffen. Zudem muss die klare Trennung von privaten und geschäftlichen Daten gewährleistet sein. Kein Mitarbeiter darf die Möglichkeit haben, Unternehmensdaten einfach in eine private Dropbox zu laden. Weitere große Themen für MobileIron sind die Verschmelzung von Desktop und mobilen Endgeräten mit Windows 10 oder Mac und – auf lange Sicht – auch IoT.

NetApp: Flexibles und sicheres Datenmanagement in hybriden IT-Umgebungen

Heute geht es bei der Datenspeicherung nicht nur um den Einsatz von Festplatten oder Storage-Systemen. Vielmehr stehen die Kunden vor der Herausforderung, unterschiedliche Workloads in verschiedene Cloud-Modelle auszulagern und zu managen. Hybrid-Szenarien sind immer noch weit verbreitet. Und das Datenmanagement muss ebenso flexibel wie sicher sein. Durch die NetApp Data Fabric ist eine Vernetzung aller NetApp-Produkte möglich.

Pure Storage: Mit Einfachheit durch den Dschungel des Hypes

Unternehmen sollten als Erstes das Fundament, sprich die IT-Infrastruktur, modernisieren und vereinfachen, bevor sie neue Technologien einführen, wie z. B. OpenStack oder Docker. Die Entscheidung für einen schnellen Speicher schaufelt Zeit frei für die IT-Mitarbeiter. Und diese Zeit wird dringend benötigt, um sich auf neue Technologien einzustellen und die Infrastruktur auch in Zukunft sicher und flexibel zu betreiben. Mithilfe der Evergreen-Technologie lassen sich auch Migrationen ohne Aufwand umsetzen.

Varonis: Daten schützen – intelligente Prävention oder Reaktion unter Zeitdruck

Unternehmensdaten müssen weitgehend vor externem, aber auch internem Missbrauch geschützt sein. Denn Daten sind das Kapital der Firma und sollten jederzeit unter Kontrolle bleiben. Auch jenseits von Ransomware und DSGVO liegt der Datenschutz im ureigenen Interesse jedes Unternehmens. Die Varonis-Plattform schützt sensible Daten durch die Klassifizierung unstrukturierter Daten und klare Zugriffsregelungen.

Veeam: Verfügbarkeit ist mehr als nur ein Wort – Veeam Availability Plattform

Kommunikation mit Kunden und Mitarbeitern rund um die Uhr und rund um die Welt – die hohe Verfügbarkeit der virtuellen Maschinen, Applikationen und Daten ist eine essentielle Anforderung vieler Unternehmen. Veeam bietet eine Lösung an, die einfach verwaltet und bedient werden kann, um Applikationen und Daten schnell wiederherzustellen. Veeam arbeitet plattformunabhängig und verfügt über Schnittstellen zu vielen Systemen.

Das ORBIT IT-Forum 2017: Fazit zur IT der Zukunft

Das ORBIT IT-Forum war ein voller Erfolg. Die Teilnehmer erhielten viele Anregungen und Informationen, wie es gelingen kann, die hoch vernetzte IT der Zukunft sicher zu gestalten. Die Präsentationen zeigten eindrucksvoll: Mithilfe leistungsfähiger Produkte und Services lassen sich die komplexen Anforderungen der Kunden und die vielfältigen Aufgaben der Mitarbeiter meistern.

Folgen
X

Folgen

E-mail : *
Kategorie: Cloud, Datacenter, IT-Security | Schlagwörter: , , , , , | Kommentare: 0

Beitrag kommentieren

CAPTCHA * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.