single.php
< Beitrag von Axel Frentzen

Flexibles und sicheres Datenmanagement in hybriden IT-Umgebungen – Gastbeitrag

Nur 1 % der deutschen Unternehmen haben keine Cloud-Pläne! Das sagt uns eine neue Umfrage des RightScale Institutes. Hinter diesem simplen Ergebnis verbirgt sich aber für die CIOs und deren IT-Abteilungen in Deutschland eine echte Mammut-Aufgabe. So stellt sich also die Frage: Wie erreichen sie ein sicheres Datenmanagement in hybriden IT-Umgebungen?

„Alles wird App“

IT-Abteilungen müssen neben der bisherigen „Mode 1“ oder „Legacy“ IT-Umgebung in Zukunft auch noch die Applikationen und Services, die meist in den Fachabteilungen ihren Ursprung haben und wild gewachsen sind, unter einen Hut bekommen. Denn in der Regel kennen die Fachabteilungen nicht die umfangreichen Anforderungen in Bezug auf Datensicherheit, Datenschutz und Compliance, die die Unternehmen einhalten müssen. Aber sobald ein in den Fachabteilungen gereiftes Projekt in den Regelbetrieb überführt werden soll, steht die IT vor einem Berg an Arbeit.

Datenmanagement in hybriden IT-Umgebungen

Datenmanagement in hybriden IT-Umgebungen

Und die Projekte, die im Rahmen des weltweiten Digitalisierungstrends immer mehr und umfangreicher werden, finden wir als Konsument bereits an jeder Ecke. „Alles wird App“ heißt es da und das stimmt auch: Kaum ein neues Produkt, das ohne App auskommt und kaum ein neuer Service, der nicht aus der Cloud kommt.

Datenmanagement in hybriden IT-Umgebungen

Datenmanagement in hybriden IT-Umgebungen

Und das passiert sowohl im „Kleinen“ als auch im „Großen“:

  • Stadtbüchereien, die ihr Sortiment und die Verfügbarkeiten in einer App zur Verfügung stellen
  • Versicherungen, die durch die Gründung von digitalen Unternehmenstöchtern mit Sitz in der StartUp-City Berlin sitzen und digitalen Versicherungsschutz bieten
  • Landmaschinenhersteller, die Ihren Kunden dabei helfen, Qualität und Effizienz zu steigern, indem sie Gerätedaten sammeln, integrieren, aufbereiten, bereitstellen und mit z. B. Wetter- und Geo-Daten kombinieren, um optimale Düngemengen und Erntezeiten ermitteln, ja sogar die besten Flächen für den Anbau der verschiedenen Produkte ermitteln
  • Und, und, und …

All die neuen Schlagwörter wie „Predictive Maintenance“, „Autonome Systeme“, „Self-Service“, oder „AI“ lassen sich hier für jeden Bereich nutzen: kaufen und verkaufen, Veranstaltungen, Entertainment, Ver- und Entsorgung, Mobilität, Urlaub.

Die Entwickler solcher neuen Apps und Services sind in der Regel nicht affin für die schnöden Infrastrukturen und deren Compliance-Anforderungen. Die Coder und die Data-Scientists von heute wollen programmieren, analysieren und automatisieren – „Automate Everything“ ist eine oft gehörte Phrase.

Aber wer einen wirklichen Unternehmensvorteil aus diesen Trends generieren möchte …

und nicht unendliche Ressourcen verschwenden möchte, die am Ende immer noch einen Flickenteppich an Sicherheit, Compliance, Flexibilität und Kosten ergeben, der sollte sich etwas strategischer mit den heutigen Möglichkeiten moderner Infrastrukturen und Services beschäftigen. Wäre es nicht sinnvoller, wenn der CIO und seine IT-Abteilung eher als Berater und Vermittler sinnvoller Infrastrukturen für den jeweils individuellen Service betrachtet werden, der seinen Kunden (den internen Fachabteilungen) dessen individuelle Plattform unter Berücksichtigung aller gesetzlichen und unternehmerischen Anforderungen zur Verfügung stellt und diese bei Bedarf auch verändern kann? Also am „Mischpult der Infrastruktur“ sitzt? Ein Plattform-DJ, der je nach Bedarf die On-Prem-Disc, die Service-Provider-Disc oder die Public-Cloud-Disc einlegt?

Datenmanagement in hybriden IT-Umgebungen

Datenmanagement in hybriden IT-Umgebungen

Datenmanagement in hybriden IT-Umgebungen

Mithilfe von Data Fabric können Kunden Unternehmensdaten flexibel und trotzdem sicher auf die Plattform legen, die für den jeweiligen Service zum jeweiligen Zeitpunkt am sinnvollsten ist, egal ob aus Kosten-, Performance- oder Sicherheitsgründen.

Denn die heutige und zukünftige Herausforderung sind – wenn man mal ehrlich ist – nicht die Hardware, die Infrastruktur, die Plattform oder die Programme, sondern … die Daten! Und diese bei immer steigender Menge auch in Zukunft im Griff zu haben und zu halten, sollte das Ziel und der Anspruch eines jeden CIOs und jeder IT-Abteilung sein.

Datenmanagement in hybriden IT-Umgebungen

Datenmanagement in hybriden IT-Umgebungen

Seien Sie ein Datenvisionär und managen Sie Ihre Daten sicher und flexibel!

Folgen
X

Folgen

E-mail : *
Kategorie: Cloud | Schlagwörter: , | Kommentare: 0

Beitrag kommentieren

CAPTCHA * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.