single.php
< Beitrag von Tobias Heyl

VMware Partner Camp 2016

Vom 25. bis zum 26. April fand in Frankfurt am Main das VMware Partner Camp 2016 statt. Wie der Name verrät, handelte es sich hierbei um eine reine Partner-Veranstaltung, auf der sich Partner wie ORBIT über Neuerungen und Trends rund um VMware informieren konnten.

VMware Partner Camp 2016 – das Programm

An den beiden Camp-Tagen wurden viele Fachvorträge mit reichlich Themenvielfalt gehalten, darunter sich immer wieder abwechselnde Schwerpunkte aus verschiedenen technischen Bereichen, jeweils beleuchtet nach Gesichtspunkten für „SALES“, für „TECH“ oder – für Nerds – als „DEEP DIVE“-Vorträge. Dazwischen gab es Vorträge der Platin-, Gold- und Silber-Partner – ein bisschen Eigenwerbung darf gerne sein.

VMware Partner Camp 2016 - Dieter Thoma im Pier 1

v.l.n.r.: Sebastian Frechen, Dieter Thoma, Tobias Heyl

Krönender Abschluss des ersten Veranstaltungstages und somit ein echtes Highlight war die Abschluss-Keynote „Gold, Silber, Bronze – der Weg zum Weltmeister“, gehalten von Skispringer-Olympiasieger und Weltmeister Dieter Thoma, der mit seiner offenen, humorvollen und motivierenden Art das Publikum zu unterhalten wusste und auch schaffte, die begeisterten Zuhörer zum Nachdenken anzuregen.

Der nächste Tag komplettierte die Veranstaltung mit weiteren Fachvorträgen und Veranstaltungen; Themen waren VMware-spezifisch u. a. das Software-Defined Datacenter, AirWatch, NSX, VSAN, DevOps, vRealize Automation, Log Insight oder vRealize Operations u. a.

Datacenter Monitoring & Automation

Uns interessierten über beide Tage hinweg Vorträge rund um die Themen „Datacenter Monitoring & Automation„, denn hier ergeben sich durch stete Weiterentwicklung und kontinuierliche Anpassungen an Marktanforderungen neue Themengebiete – und vor allem neue Lösungen.

Am Beispiel von vRealize Automation 7 bspw. haben sich etliche Punkte verbessert:

  • noch mehr Agilität und Flexibilität durch Vereinheitlichung
  • beschleunigte Bereitstellung von IT-Services oder Infrastrukturen
  • ein höheres Maß an Personalisierung und anpassbaren Richtlinien
  • ein verbessertes Kostenmodell
  • ein verbesserter „self service“
  • nahtlose Übergänge durch anbieterübergreifende Cloud-Infrastrukturen
  • automatisierte Rückgewinnung inaktiver Ressourcen
  • uvm.

VMware Partner Camp 2016 – dies & das

Unterstützt wurde die Veranstaltung durch viele Firmen, die enge Partnerschaften zu VMware pflegen, dabei u. a. Check Point, HP Enterprise aber auch Pure Storage, Acronis oder Nvidia, um nur einige zu nennen.

Das bereits zum vierten Mal stattfindende Partner Camp war für den Veranstalter ein voller Erfolg. Erstmalig wurde die Marke von 500 Teilnehmern überschritten – auch für das nächste Jahr liegt damit die Tendenz klar auf „steigend“. Für das nächste Jahr also schon einmal vormerken: Das VMware Partner Camp 2017 – wir werden selbstverständlich auch wieder vertreten sein.

Da die Themen und Neuerungen allerdings zu zahlreich waren, um sie alle hier aufzuführen, werden wir in den kommenden Wochen durch spannende Blog-Beiträge über wissenswerte Neuerungen und Änderungen berichten.

Folgen
X

Folgen

E-mail : *
Kategorie: Datacenter | Schlagwörter: , , | Kommentare: 0

Beitrag kommentieren

CAPTCHA * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.