single.php
< Beitrag von Christoph Förster

DOAG 2015 – was gibt es Neues aus der Oracle-Welt?

Jedes Jahr im November findet in Nürnberg die Konferenz und Ausstellung der Deutschen Oracle Anwendergruppe (DOAG) statt. Die Teilnehmer erwartet bei der Veranstaltung ein dreitägiges Vortragsprogramm mit mehr als 400 Vorträgen und internationalen Top-Rednern, ein großes Schulungsangebot und ein breitgefächertes Community-Programm. Damit ist es die perfekte Gelegenheit, Kenntnisse zu vertiefen und mit anderen Oracle-Spezialisten auszutauschen.

Ganz frisch berichte ich hier von der DOAG 2015, u.a. über Oracle 12c, den Keynotes und weiteren News.

Vorträge

In diesem Jahr waren an jedem der drei Tage durchschnittlich 160 Vorträge gelistet. Mit der Dauer von 45 Minuten sind die Vorträge – je nach Thema – zwar mit sehr vielen Informationen gefüllt, aber es ist für die Besucher so möglich, auch viel mitzunehmen.

Tipp: Es ist unbedingt nötig, vorab eine gewisse Planung vorzunehmen, um die für einen selbst wichtigen Sessions bereits im Blick zu haben.

Ein guter Punkt bei der Konferenz ist die Art der Vorträge. Diese halten sowohl Oracle-Mitarbeiter als auch Oracle-Anwender oder -Consultants, meist verbunden mit konkreten Szenarien. Die Themen sind dabei nicht beschränkt auf die Datenbank, sondern auch BI, DWH, Infrastruktur und Development sind mit vielen Vorträgen vertreten.

Neuigkeiten

Da die DOAG-Konferenz immer direkt nach der Oracle OpenWorld in San Francisco (mit rund 40.000 Teilnehmern das größte Event der Oracle-Community) stattfindet, gibt es topaktuelle Neuigkeiten. Dieses Jahr konnte so z.B. der Relaunch von Oracle WebLogic 12.2.0.1 per LiveStream verfügbar gemacht werden.

Zusätzlich gibt es neben den Vorträgen und der Ausstellung von diversen Herstellern (letzte Jahr war z.B. Pure Storage vertreten) Veranstaltungen wie „ODA-Attack„, wo auf die interessantesten Features der Oracle Database Appliance (ODA) eingegangen wird. Diese Veranstaltung ist so gestaltet, dass man sowohl zwischendurch reinschnuppern oder auch länger verweilen kann. Man erfährt alles Wissenswerte zur Administration der Maschine, dem Anlegen und Upgrade von Datenbanken, Importieren, Anwenden und Snapshoten von virtuellen Maschinen.

DOAG Unconference & Keynotes

Daneben  gibt es die DOAG Unconference, wo Fragen und Problemstellungen aus Vorträgen oder aus realen Projekten diskutiert werden. Hier ist der Grundsatz, dass kein Vortrag stattfindet, sondern die Teilnehmer zusammen diskutieren und so Anregungen oder Lösungen gefunden werden.

Zusätzlich gibt es Keynotes, wo u.a. Oracle Executive Vice President Andy Mendelsohn einen Beitrag zum Thema „Next Generation Data Management Architecture“ gehalten hat. Darin stellte er am zweiten Konferenztag die neuesten Entwicklungen der Oracle Datenbank-Produkte aus erster Hand vor, ging insbesondere auf die Trend-Themen Cloud und Big Data ein und warf einen Blick in die Zukunft.

Oracle 12c & APEX 5.0

Natürlich ist Oracle 12c das Thema auf der DOAG! Zahlreiche Vorträge beschäftigen sich mit der Installation, der Migration und den Features des neuen Release. Positiv für die Zuhörer: Zwischen den Zeilen auf den Folien kann man schon das eine oder andere Neue zum nächsten Release 12.2 erfahren.

Aber auch zu Monitoring von Oracle-Datenbanken mit CHECK_MK, zu Backup und Recovery von Oracle Datenbanken gibt es diverse Vorträge. Selbst für mich als erfahrenen Oracle-DBA ist ein solcher Vortrag zum Thema Backup der Oracle-Datenbank immer wieder interessant um zu erfahren, was es für Tipps und Tricks gibt.

Auch die Applikationsentwicklung mit APEX 5.0 kommt nicht zu kurz. Es gibt viele Vorträge zum Thema APEX, sowohl auf dem Level „APEX für Beginner“ als auch für APEX-Experten. Auch der neue APEX-Listener ORDS (Oracle Ready Data Service) ist Thema auf der Konferenz.

Netzwerken & Wissensaustausch

Und wer immer noch nicht genug hat, kann auch während des Mittagessens weiter Wissen austauschen oder vertiefen. Es gibt jeden Tag zu einem Thema den „Datenbank-Experten-Lunch„, z.B. zu „Replikation mit Oracle-Datenbanken„.

Zusätzlich gibt es zahlreiche Softskill-Sessions, wo persönliche Eigenschaften und soziale Kompetenzen verbessert werden können, beispielsweise „Sei nicht so empfindlich! Hochsensibilität & Informatik“.

Mittwochs findet dann nach den Vorträgen und Sessions der Community-Abend statt, verbunden mit Live Musik. Eine gute Möglichkeit, sein Netzwerk zu pflegen oder auszubauen.

Erstes Fazit zur DOAG 2015

Alles in allem war der Besuch der DOAG 2015 wie erwartet ein voller Erfolg: wir erhielten Insider-Wissen aus erster Hand, hatten regen Austausch mit Fachkollegen und Oracle-Spezialisten und fahren mit vielen guten Ideen & Anregungen wieder nach Bonn.

Mein Kollege Benjamin Schneider und ich werden in den nächsten Beiträgen näher auf die Themen der DOAG eingehen, u.a. werden dass sein „Oracle 12c Singletenant„, „Monitoring von Oracle mit CHECK_MK„. Auch die In-Memory-Option wird sicher Thema eines weiteren Blog-Beitrages sein.

Folgen
X

Folgen

E-mail : *
Kategorie: Oracle-Database, Oracle-Development | Schlagwörter: , , , | Kommentare: 0

Beitrag kommentieren

CAPTCHA * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.