single.php
< Beitrag von Christoph Förster

Oracle Standard Edition 2.0 – Veränderungen bei den Oracle-Editionen

Mit einigem Aufsehen hat Oracle nun bekannt gemacht, was intern schon länger erwartet wurde: Oracle Standard Edition 2 wurde eingeführt.

Jedoch stellt man sich als Oracle-Anwender die Frage: Was soll das? Es gibt doch die Editionen „Standard Edition“, „Standard Edition One“…

Ich möchte in diesem Beitrag darauf eingehen, was sich für die Anwender nun ändert.

Die wichtigsten Änderungen

Mit der neuen Edition „Standard Edition 2“ hat Oracle gleichzeitig bekannt gegeben, dass die Editionen „Standard Edition“ und „Standard Edition One“ nur noch bis Oracle 12c (12.1.0.1) verfügbar sind, bestellbar nur noch bis 30. November 2015. Support erhalten Sie für diese beiden Editionen noch bis August 2016.

Einschränkungen in der Oracle Standard Edition 2.0

Mit der Edition „Standard Edition 2“ hat Oracle auch gleich einige Einschränkungen bekannt gegeben:

  • Maximal 2 Sockel im Server
  • Technische Einschränkung auf ein Maximum von 16 CPU Threads zu jeder Zeit
  • Real Application Cluster ist in der Lizenz einer Datenbank Standard Edition 2 enthalten
  • im Cluster maximal 2 Sockel bestückbar
    (das heißt pro Server einen Sockel maximal 2 Server)
  • im Cluster maximal 8 CPU Threads je Server

Gleichzeitig wurde auch der Preis angepasst. Hierzu verweisen wir auf die aktuelle Preiseliste von Oracle (zu finden im OTN).

Sollten Sie noch die Edition „Standard Edition“ oder „Standard Edition One“ im Einsatz haben, sollten Sie zeitnah überlegen und planen, wie Sie weiter damit arbeiten, da der Support im August 2016 endet.

Wir bei ORBIT unterstützen Sie gerne bei Ihren Überlegungen.

Folgen
X

Folgen

E-mail : *
Kategorie: Oracle-Database | Schlagwörter: , | Kommentare: 0

Beitrag kommentieren

CAPTCHA * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.