single.php
< Beitrag von Sebastian Frechen

Gartner Magic-Quadrant für Solid-State Arrays

Speziell im letzten Jahr haben viele namhafte Hersteller aber auch einige Start-Ups den Markt für Solid-State Arrays betreten. In der letzten Woche ist von Gartner der erste Magic Quadrant für Solid-State Arrays (auch unter All-Flash Arrays bekannt) erschienen.

„Magic-Quadrants stellen dar, wie bestimmte Anbieter sich nach von Gartner definierten Kriterien innerhalb dieses Marktes positionieren. Die Positionierung erfolgt in einem der vier Quadranten: LeaderVisionärHerausforderer und Nischenakteure.“ Quelle: Wikipedia

Gartner_MQ_SSA

Im sogenannten „Leader“-Quadrant sind EMC, IBM und Pure Storage zu finden. EMC wird durch die extrem hohe Kundenbasis die höchste „ability to execute“ zugesprochen, wobei Pure Storage eine ausgereiftere „completeness of vision“ nachweisen kann.  IBM liegt bei der „ability to execute“ hinter EMC und im Bezug auf die „completeness of vision“ auf Platz 3.

Auffällig ist, dass es Pure Storage als einzigem der All-Flash-Start-Ups in so kurzer Zeit gelungen ist, mit den Marktführern im Storage-Umfeld wie EMC und IBM oben zu stehen. Bei weiteren Start-Ups wie Skyera, Nimbus, SolidFire etc. wird auch ein gewisses Maß an visionären Anätzen gesehen, jedoch nicht die entsprechende Möglichkeit der Umsetzung.

Hersteller im „Leader“-Quadranten zeichnen sich laut Gartner dadurch aus, dass sie durch eine stark ausgeprägte Vision und die dazugehörige Fähigkeit, diese umzusetzen, den Markt beeinflussen. Weiterhin weisen „Leader“ ein hohes Wachstum der Kundenbasis nach und haben die Fähigkeit, auf kommende Technologie- sowie Marktanpassungen reagieren zu können.

Folgen
X

Folgen

E-mail : *
Kategorie: Datacenter | Schlagwörter: , | Kommentare: 0

Beitrag kommentieren

CAPTCHA * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.